Unternehmen  >>  Chronik

4. Generation

2017 -Auszeichnung mit dem Preis für langjährige Prodktqualität   zum 13. Mal durch die DLG 2016 -Filialeröffnung in Spenge 2016 -Filialschließung in Brackwede/Sennestadt. Wir bedanken uns für die Treue der Kunden. 2016 -Filialeröffnung in Bünde -Auszeichnung mit dem Preis für langjährige Prodktqualität   zum 12. Mal durch die DLG 2015 -Auszeichnung mit dem Preis für langjährige Prodktqualität   zum 11. Mal durch die DLG 2013 -Preis der Besten in Silber für die   Familienfleischerei Wilhelm Lammerschmidt. 2013 -Filialschließung in Föckinghausen/Westerhausen.   Wir bedanken für Ihre Treue und hoffen,   Sie in Melle begrüßen zu dürfen. 2012 - Umbau und die Erweiterung des Bürobereiches. - Neugestaltung des Eingangs- und Empfangsbereiches. 2011 - Umbau und Wiedereröffnung Filiale Melle - Bestätigung der EU-Zulassung durch das Niedersächsische   Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. 2009 - Birgit Lammerschmidt kommt in die Familienfleischerei. - Umbau und Wiedereröffnung Hilter a. TW. - Filialeröffnung Werther Westf. 2006 - Filialeröffnung Hiddenhausen/Sundern 2005 - Filialeröffnung in Bielefeld Brackwede - Filialeröffnung in Hilter a. TW. 2004 - Filialeröffnung Westerhausen/Föckinghausen 1999 - EU Zulassung durch die Bezirksregierung Weser-Ems 1998 - Kompletter Um- und Ausbau des Betriebes - Technische Umrüstung auf EU-Basis 1997 - Filialeröffnung in Melle 1996 - Eintritt der nächsten Generation: Bernd Lammerschmidt

3. Generation

1990 - Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH 1984 - Modernisierung des Ladengeschäfts in Neuenkirchen 1961 - Hochzeit von Wilhelm und Dorothea Lammerschmidt. - Die Brüder Franz Hermann und Heinz Lammerschmidt kommen   in das Unternehmen. Ebenso die Söhne des im Osten gefallenen   Hermann Lammerschmidt, Wilhelm und Peter, sowie deren   Ehefrauen Doris und Ulla.

2. Generation

1963 - Erweiterungsbau: Aufzug, 6 Kalträuche, Wenderauch etc. - Steter Ausbau und Modernisierung: 325 Liter-Kutter,   Dampfkesselanlage, Kochkessel 1922 - Die Söhne Wilhelm und Hermann Lammerschmidt treten in das Geschäft ein.   Die Schwiegertöchter Emmy und Linni Lammerschmidt helfen tatkräftig mit.

[area=Gründungs-Generation] 1934 - Ausbau der Schlachterei zur Wursterei - Ausbau und Errichtung von Lager-, Trocken- und Packräumen - Einrichtung einer modernen Räucherei - Umbau des Wohnhauses - Umbau des Kesselhauses mit Einrichtung einer Kochwursterei - Bereits 50 Lebensmittelgeschäfte in Bielefeld werden beliefert - Lieferungen vom Rheinland bis an die Nordsee - Pferdefuhrwerke werden gegen einen modernen Fuhrpark getauscht 1898 - Die Firma wird von Wilhelm und Wilhelmine Lammer

1324301335.jpg1324301335.jpg

1324301511.jpg1324301511.jpg

1326280867.jpg1326280867.jpg

1326280870.jpg1326280870.jpg

1326280882.jpg1326280882.jpg

1345034776.jpg1345034776.jpg

1345034791.jpg1345034791.jpg